behandelnde Hände

Offener SlowDown-Kurs
Jeden Dienstag von
19.30 bis 20.30 Uhr in der Kölner Südstadt

Schnupperstunde


Datenschutz-Hinweis

Auf dieser WebSite werden keine cookies verwendet, keine Daten gesammelt. Ich verlinke aber zu WebSites wie zum Beispiel google Maps, die cookies verwenden. Sobald Sie eine dieser Seiten anklicken, erklären Sie sich mit deren Verwendung von cookies einverstanden.

Weitere Details zum Datenschutz finden Sie im Impressum

Beratungen, die berühren

Der EnergieSchub für Körper, Seele, Kunst
von Wiebke Nimmer

Photo von Wiebke Nimmer im OhrensesselAlles, was wir erleben, berührt uns auf die eine oder andere Weise. Manches, was wir erleben, geht so tief unter die Haut, dass es im Körper wie in der Seele deutliche Spuren hinterlässt. Im Angenehmen wie im Belastenden.

Ich helfe Ihnen, mit den belastenden Spuren seelisch wie körperlich fertig zu werden, indem ich das Naheliegende tue: ich berühre Sie seelisch wie körperlich so, dass es wirkt wie ein EnergieSchub für Ihre LebensEnergie und Ihre Selbstheilungskräfte.

Intuition für das, was im Körper sichtbar wird

Dabei arbeite ich in allen Beratungen ganz bewusst rein intuitiv, und dringe so schnell zum Kern dessen vor, was Sie in Ihrem Innersten berührt. Unterstützt durch körperliche Berührungen können Sie auf diesem Wege in aller Wahrhaftigkeit diesen Kern anschauen, seine belastende Energie auflösen und zu wahrhaftigem inneren Frieden finden. Es ist ein Weg, auf dem Sie Ihre inneren Barrieren erfassen um sie aufzulösen.

Alles, was uns berührt, berührt uns sowohl seelisch als auch körperlich. Deshalb sehen wir uns gegenseitig sofort an, wie es unserem Gegenüber geht. Unser gesamtes Inneres kommt in unserem Äußeren zum Ausdruck. Und so unterstützt die Energie der seelischen und körperlichen Berührungen, die Sie bei mir erfahren, seelische Heilungsprozesse gleichermaßen wie körperliche.

Durch SlowDown in der eigenen Mitte ankommen

Zur Unterstützung dieser Heilungsprozesse empfehle ich Ihnen die SlowDown-Kurse, die ich regelmäßig veranstalte. In meinen SlowDown-Kursen erlernen Sie unter anderem Atem-Übungen des Pranayama aus dem alten Indien, die auch als Atem-Yoga bekannt sind. Denn auch unser Atem wird stets von allem berührt, was wir erleben.

Gezielte Atem-Übungen, die Sie jederzeit und überall praktizieren können, sobald Sie sie einmal erlernt haben, helfen Ihnen in allen Lebenslagen, Ihre LebensEnergie zu stabilisieren, tiefe Entspannung zu finden und ganz in Ihrer Mitte anzukommen. Damit ist der SlowDown-Kurs auch wunderbar für alle, die einfach nur lernen möchten, sich tief zu entspannen und tiefe Ruhe in sich selbst zu finden.

Die Kunst des Berührens

Künstler berühren uns mit ihren Werken, indem sie dem, was uns berührt, eine Form, eine Farbe oder einen Klang geben. In meinen speziellen Künstler-Beratungen unterstütze ich Künstler aller Genres darin, das eigene Berührt-Sein in aller Tiefe zu durchdringen. Danach können Sie es in Ihrer Kunst so zum Ausdruck bringen, wie es in freiem Energetischem Fluss aus Ihrem Innersten nach außen drängt. Und ich helfe dabei, persönliche Krisen so zu meistern, dass sie sich zum potentiellen EnergieSchub für Ihr Schaffen wandeln.

Ich selbst habe lange Jahre erfolgreich als Autorin fürs Fernsehen gearbeitet. Da liegt es natürlich nahe, dass ich diese Erfahrungen in speziellen Autoren-Beratungen weitergebe. In denen helfe ich Ihnen unter anderem, aus dem, was Sie berührt, die Message zu formulieren, die Sie durch Ihre Geschichten transportieren. Denn Sie können Andere nur dann mit Ihren Geschichten berühren, wenn Sie selbst berührt sind. Und dann können gute Geschichten sogar eine heilsame Wirkung haben. Für Autoren wie Leser gleichermaßen.

Der pure EnergieSchub

Bei mir kommen weder Medikamente noch sonstige Hilfsmittel zum Einsatz. Ich bin keine Ärztin. Mit dem Hintergrund des Energetischen Wissens des alten Indien arbeite ich einzig und allein im Einklang von Intuition, klärenden Gesprächen und Energetischen Berührungen; damit Sie sich im Fluss Ihrer eigenen Energie mit Ihrem Leben und Ihrem Körper auf ganz natürliche Weise wieder wahrhaftig wohl fühlen. Für all das nehme ich mir auch gerne Zeit zum Zuhören. Denn alles braucht seine Zeit. Vor allem das Subjektive, rein Emotionale, das seinen Weg aus der Tiefe ins Spürbare findet.